Geschichte


Ausonius Gästeführungen Heimatmuseum   Geschichte Tourismus

"NEUMAGEN-DHRON
ÄLTESTER WEINORT DEUTSCHLANDS"

Neumagen-Dhron als Fundort des berühmten Römerweinschiffes und vieler anderer Relief- und Inschriftsteine aus dem 2. bis 4. Jahrhundert, die den antiken Weinbau, den Handel und das Alltagsleben an der Mosel lebendig widerspiegeln, gilt als "Ältester Weinort Deutschlands". Die Neumagener Denkmäler, ursprünglich Grabmonumente wohlhabender römischer Familien und Kaufleute, waren in den Fundamenten einer großen römischen Kastellanlage verbaut, die zum Schutz gegen den Einfall germanischer Völker in der 1. Hälfte des 4. Jahrhunderts durch Kaiser Constantin in Neumagen errichtet wurde.

Das Kastell war mit 13 Rundtürmen und 2 quadratischen Toranlagen befestigt und dehnte sich über eine ovale Fläche von 1,28 Hektar aus. Um die heutige Kirche lässt sich an Mosel- und Burgstrasse, Spielesgasse und Krichelsberg der Verlauf der ehemaligen Umfassungsmauer nachvollziehen, die jetzige Römerstrasse durchquerte die Anlage von einem Tor zum anderen.